Tierheim-Pension-Jodeit


Direkt zum Seiteninhalt

Pfotenpflege

Hundepflege

Pfoten
Hundepfoten sind in der kalten Jahreszeit besonderen Belastungen
durch Salzstreuung, Streusplitt, Schnee und Matsch ausgesetzt. Es
ist daher für Ihren 4 beinern besonders angenehm, die Pfoten nach
jedem Spaziergang mit lauwarmen Wasser abzuwaschen. Sollten die
Ballen gar rau und rissig sein, lindert Hirschtalg-Creme oder
Vaseline die Beschwerden. Sie können die Pfotenballen auch
vorbeugend vor jedem Spaziergang eincremen.

Untersuchen Sie die Pfoten 1 x wöchentlich auf Fremdkörper. Im
Winter ist es immer ratsam, das Fell zwischen den Pfoten kurz zu
schneiden, damit sich beim Spaziergang kein Eis dazwischen setzt.
Die Krallen Ihres Hundes sollten regelmäßig gekürzt werden. Ihr
Tierarzt zeigt Ihnen, wie Sie dabei am besten vorgehen.



Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü